Sehr geehrte Damen und Herren,

hier erhalten Sie Ihren Newsletter nach dem neuen Konzept: vierteljährliche Erscheinungsweise, mehr Informationen für Leser, die unsere Produkte nicht kennen, konkrete Beispiele für den Einsatz unserer Lösungen und – wenn aktuell – Berichte über technische Neuheiten und Neues aus der Branche.

In diesem Sinne finden Sie unsere Themen im Überblick:

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Ihre Clarity AG

Was gibt es Neues an Updates?

Unsere Software-Entwicklung orientiert sich stets eng an den Wünschen unserer Kunden. So wird jeder Kundenwunsch aufgenommen und genau analysiert. Von im ersten Halbjahr 2012 neu realisierten Features möchten wir Ihnen hier auszugsweise einige kurz vorstellen:

Ab dem Release 3.1.0 gibt es die Möglichkeit, dass die gespeicherten Log-Files automatisch gelöscht werden. Der Administrator entscheidet, nach welchen Kriterien dies geschehen soll (zum Beispiel nach bestimmten Zeitangaben oder wenn die Festplatte einen bestimmten Wert der freien Speicherkapazität unterschreitet).

Die Erkennung der DTMF-Tastentöne erfolgt nun schneller. Anrufer, die ein bestimmtes Menü bereits kennen, haben nun die Möglichkeit, die ihnen bereits bekannte Nummernfolge direkt einzugeben ohne die gesamte Ansage zu durchlaufen. Die Erkennung erfolgt über SIP RFC 2833, dem Standardprotokoll für DTMF.

Im neusten Release gibt es über die sogenannte SIP-Fork auch für Agenten die Möglichkeit, den Anruf auf eine Nebenstelle zu kopieren. Das ist sehr praktisch wenn man beispielsweise mit einem Mobilteil einer anderen Nebenstelle im Haus unterwegs ist. Erfolgt ein Anruf, klingeln sowohl das Tischtelefon als auch das Mobilteil. Kommt ein weiterer Anruf, während die Person noch am Sprechen ist, ertönt zum Beispiel das Besetztzeichen.

Die Chefsekretärin-Funktion wurde nochmals erweitert. Bislang wurden bei der Funktion alle Anrufe für den Chef, mit Ausnahme von Nummern, die auf einer VIP-Liste eingetragen wurden, an die Chefsekretärin weitergeleitet. Mehrere Chefs können nun ihre Anrufe auf eine einzige Chefsekretärin weiterleiten. Des Weiteren kann die Chefsekretärin bei einem anderen Chef direkt durchwählen ohne im Vorzimmer zu landen. Die Chefsekretärin hat jetzt auch die Option, sich über das Tischtelefon anzumelden.

Zudem können durchgestellte Anrufe bei Nichtzustandekommen der Verbindung zum ursprünglichen Mitarbeiter zurückgeleitet werden. Das bedeutet konkret: Ein Kunde möchte Herrn Müller sprechen, Frau Wagner verbindet direkt ohne mit Herrn Müller gesprochen zu haben. Nach einer vom Administrator definierten Zeit nachdem Herr Müller nicht ans Telefon geht, kommt der Anruf wieder bei Frau Wagner an. Es wird so gewährleistet dass der Anrufer nicht im „Nirvana“ landet. Diese Funktion ist primär im Office-Betrieb wichtig und für Call Center weniger relevant.

Der Clarity Contact Manager, die virtuelle Telefonzentrale, wurde technologisch in den Clarity Communication Client integriert. Anrufer nennen einfach den gewünschten Gesprächspartner oder eine Abteilung und werden direkt und zuverlässig vom Clarity Contact Manager mithilfe modernster Spracherkennungs-Technologie vermittelt. Die Telefonzentrale des Unternehmens wird so in Spitzenzeiten entlastet, Wartezeiten werden minimiert, Kosten werden gesenkt.

Wie von unseren Kunden gewünscht wurde außerdem eine Erweiterung der Umleitungsmöglichkeiten für Agenten, die in Pause sind, realisiert. Auch wurden Optionen für die Moderation von Konferenzen verbessert. Und die Anmeldung für eine Hotline ist nun auch via Mobiltelefon möglich.

Haben Sie Fragen zu einem neuen Feature oder wünschen Sie ein Update-Angebot? Haben Sie weitere Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback!


* Kontakt ^ Top

Die Übergangsregelung für Warteschleifen tritt ab 1. September in Kraft


Es sind nur noch wenige Wochen, dann gilt die Übergangsregelung für kostenlose Warteschleifen.

Zur Erinnerung lesen Sie hier die grundsätzlichen Regelungen des novellierten Telekommunikationsgesetzes (TKG): „Warteschleifen dürfen nur noch bei Ortsnetzrufnummern, herkömmlichen Mobilfunkrufnummern und entgeltfreien Rufnummern uneingeschränkt eingesetzt werden. Im Übrigen (das heisst bei allen Sonderrufnummern) dürfen Warteschleifen nur eingesetzt werden, wenn der Anruf einem Festpreis unterliegt oder (bei zeitabhängiger Abrechnung) der Angerufene die Kosten des Anrufs für die Dauer der Warteschleife trägt. Der Angerufene hat dabei sicherzustellen, dass der Anrufende mit Beginn der Warteschleife über ihre voraussichtliche Dauer und darüber informiert wird, ob der Anruf einem Festpreis unterliegt oder ob der Angerufene die Kosten des Anrufs für die Dauer der Warteschleife trägt. Verstöße gegen die Warteschleifenregelung sind bußgeldbewehrt. Zudem entfällt bei einem Verstoß die Entgeltzahlungspflicht des Anrufers für den gesamten Anruf. Die Regelung tritt ein Jahr nach Inkrafttreten des Gesetzes zur Änderung telekommunikationsrechtlicher Regelungen in Kraft.“ (1. Juni 2013)

Bis Juni 2013 gilt nun die Übergangsregelung: „Danach dürfen Warteschleifen bei entgeltpflichtigen Rufnummern nur dann eingesetzt werden, wenn die ersten zwei Minuten der Verbindung ab Rufaufbau für den Anrufer kostenfrei sind. Die Kostenfreiheit endet in diesem Fall spätestens zwei Minuten nach Beginn des Rufaufbaus. Sie endet früher, wenn die Warteschleife vor Ablauf der zwei Minuten beendet wird. Spezielle Informationspflichten bezüglich Dauer der Warteschleife und Tarifierung des Anrufs gelten während dieser Übergangszeit nicht. Verstöße gegen die Übergangsregelung sind bußgeldbewehrt. Die Übergangsregelung tritt bereits drei Monate nach Inkrafttreten des Gesetzes zur Änderung telekommunikationsrechtlicher Regelungen in Kraft.“ * Ab 1. September 2012 ist es also soweit.

Die technische Umsetzung der 2-minütigen kostenlosen Warteschleife erfolgt durch einen verzögerten Connect: Das Rücksignal für das Zustandekommen der Verbindung wird zwei Minuten lang unterdrückt. Ein Dialog mit dem Anrufer ist deshalb nicht möglich, er hört nur ein Klingelzeichen, eine Ansage oder Musik.

Mit Klingelzeichen oder Musik als Wartepausen-Überbrückung können wir als innovativer Anbieter von Telekommunikationslösungen natürlich nicht zufrieden sein. Lesen Sie in unserem nächsten Beitrag, welche kommunikativeren Möglichkeiten wir entwickelt haben.

Informationen zur neuen Warteschleifen-Regelung und zur praktikablen Umsetzung für Ihr Unternehmen erhalten Sie von uns gerne unter nachfolgendem Kontakt-Link:

* Quelle Zitate: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie

* Kontakt

^ Top


Wie Clarity das Warten kundenfreundlicher macht

Erst wählt man. Dann wartet man. Und hört nichts vom Servicemitarbeiter oder mit wem man auch immer sprechen möchte. Man hört stattdessen Lounge-Musik, Klangdesign-Kompositionen oder Eigenwerbung des Unternehmens. Diese Überbrückungstaktiken sind nicht jedermanns Geschmack und nicht unbedingt blutdruckschonend.

Aber: Es geht besser. Clarity bietet Funktionen für die Warteschleife der Contact-Center an, die sinnvoll, informativ und wesentlich kundenfreundlicher sind.

So kann zum Beispiel der Anrufer darüber informiert werden, wann er zu einem Mitarbeiter im Contact Center durchgestellt wird. Die nach einem speziellen Algorithmus berechnete Wartezeit wird dem Anrufer von einem Sprachsystem mitgeteilt. So kann er entscheiden, ob er weiter warten oder doch lieber zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal anrufen möchte. Das System ist dabei flexibel: Der Administrator kann vorab festlegen, ab wann es sinnvoll wird, den Anrufer über die Wartezeit zu informieren.

Eine weitere Neuheit lässt dem Anrufer die Option, einen Rückruf anzufordern. Anschließend benachrichtigt die Anlage entweder einen Agenten/Mitarbeiter, oder der Angerufene wird in einen so genannten „To-Call-Pool“ eingefügt.

Eine dritte neue Clarity-Funktion besteht in der Möglichkeit, aktuelle Tagesnachrichten in die Warteschleife einzubinden. Die Anrufer empfinden das als eine informative Wartepause und nicht als sinnlos verbrachte Zeit. Die Einstellung gegenüber dem Unternehmen wird deshalb eher positiv geprägt.

Gerne informieren wir Sie ausführlich!

* Kontakt
^ Top 

Volle Video-Unterstützung beim Telefonieren

Innerhalb des softwarebasierten Clarity Communication Center sind Telefonkonferenzen bei Bedarf jetzt auch Videokonferenzen: Alle Telefonfunktionen wie zum Beispiel makeln, halten oder weiterleiten werden vom Video-Plugin unterstützt. Der Konferenzmanager kann alle Teilnehmer sehen, die Teilnehmer sehen nur den Konferenzmanager und nicht sich gegenseitig.

Das Videokonferenz-Tool bietet hohe Sicherheit und Übertragungsqualität, die Anzahl der Videokonferenzteilnehmer ist nur durch die Leistung des Rechners und der Netzbandbreite vom Konferenzleiter begrenzt.

* Kontakt

^ Top 

Wir verlosen drei DVDs mit Photoshop Lightroom

Auch wenn bei Veröffentlichung dieses Newsletters viele Leser vielleicht noch im Urlaubsmodus sind, irgendwann ist jeder wieder zu Hause. Und mit ihm eine volle Kamera. Die Frage ist nun: Wie geht es weiter – mit den Fotos? Antwort: Mit Photoshop Lightroom 4. Mit minimalem Aufwand und maximaler gestalterischer Kontrolle holen Sie das Optimale aus Ihren Bildern heraus. Diese werden einfach in Lightroom importiert und dann mit intuitiven Werkzeugen korrigiert, optimiert und organisiert. Standort-Tags lassen sich zuweisen, Standortdaten von GPS-fähigen Kameras und Handy-Kameras werden automatisch angezeigt. Erstellen Sie Diashows, Fotobücher und Webgalerien und drucken Sie Fotoabzüge aus oder laden Sie Ihre Bilder in soziale Netzwerke hoch.

Von diesem umfassenden und praxisnahen Programm für professionelle digitale Fotoentwicklung verlosen wir drei Exemplare auf DVD. Um an der Verlosung teilzunehmen, schicken Sie einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Lightroom“ an newsletter@clarity-ag.net. Einsendeschluss ist der 31. August 2012. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

* Auszüge aus dem Training

^ Top 

 

 

August 2012



Clarity AG
Schaberweg 28b
61348 Bad Homburg
www.clarity-ag.de

Tel: +49 6172 1388-50
Fax: +49 6172 1388-510

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung
:
Clarity Kontakt

Weitere Infos:
info@clarity-ag.net


Clarity AG
Schaberweg 28b, 61348 Bad Homburg
www.clarity-ag.de

© Clarity AG 2012 Datenschutz | Impressum